HUNDESCHULE     ....THERAPIEHUNDEZENTRUM   ....   HUNDETRAINERAUSBILDUNG

HomeInfosBlutegel-ProjektHaltungsbedingungen

Information zur Haltung von Blutegeln für den medizinischen Gebrauch

Minimalanforderungen für die Haltung beim Therapeuten:
Medizinische Blutegel sind aquatische lebende Tiere, die bis zur medizinischen Anwendung unter spezifische Bedingungen gehalten werden müssen.


Ein dicht verschließbares Gefäß mit 2 – 3 l Wasser (z.B. ein leeres Einweckglas) ist für 20 - 50 Egel ausreichend. 


Temperatur: 15 Grad C sind optimal, Zimmertemperatur ist aber auch möglich.

Licht: abgedunkelt ist optimal, normaler Tagesverlauf ist aber auch möglich.

Unnötige Wasserbewegungen und sonstige Störungen möglichst vermeiden.

Wasserchemie:

  • kein Chlor
  • Carbonathärte unter 12 dHg
  • PH < 7
  • Ammonium < 0,5 mg/l
  • Nitrat < 25 mg/l
  • Nitrit < 0,4 mg/l
  • O2 5-8 mg/l

Im Sommer sind sie wegen der Fortpflanzungszeit besonders anfällig für äußere Stressfaktoren.

Mit ihren ausgeprägten Sinnessystemen können sie Lichtveränderungen, ungenügende chemische
Beschaffenheit des Wassers, Temperatur etc. gut wahrnehmen.

Zu starker Stress (sogarz.B. Gewitter) kann zu einer Vitalitätsabnahme oder zum Tod führen.
Um diese Problematik zu umgehen, können Sie deionisiertes oder destilliertes Wasser verwenden,
müssen dann aber Mineralien zugeben.

Am einfachsten gibt man ca. 0,3- 0,5 g Meersalz
(Aquarienhandel) pro Liter zum demineralisierten Wasser.
Ein vorsichtiger Wasserwechsel ist zur Reduktion der Keimzahl (vor allem von Aeromonas sp.)
mindestens alle 2 Tage geboten; für eine längerfristige Vorhaltung genügt ein Wasserwechsel pro
Woche. In der Woche vor dem Gebrauch sollten Sie das Wasser jeden Tag wechseln.

Das Gefäß muss regelmäßig desinfiziert werden. Bei der Verwendung von Desinfektionsmitteln bitte beachten,
dass schon minimale Rückstände für die Egel tödlich sein können.

Einige scharfkantige Steine zum Abstreifen der Häute sind empfehlenswert.

Bei Ankunft und vor dem Einsatz müssen die Egel in einem sanften Wasserstrahl gereinigt werden.

Unmittelbar vor dem Einsatz brauchen die Tiere einige Stunden Ruhe.

Extreme Schwankungen z.B. der Temperatur des Wassers beim Wechsel vermeiden.
Haltungsgefäß gut abdichten (Leinen + Gummiumwicklung) – Fluchtgefahr!!

BLUTEGEL SIND LEBEWESEN UND SEHR EMPFINDLICH FÜR UNGENÜGENDE
BEDINGUNGEN.

Quelle:Biebertaler Blutegelzucht GmbH