HUNDESCHULE     ....THERAPIEHUNDEZENTRUM   ....   HUNDETRAINERAUSBILDUNG

HomeInfosBlutegel-ProjektWasserpflanzen nerven!

Wasserpflanzen nerven . . .Wir warteten also erstmal ein paar Tage mit unserem nach außen sehr schön gestalteten Becken auf die Egel und nach ca. 2 Tagen fiel uns auf, dass Wasserpflanzen destilliertes Wasser überhaupt nicht mögen. Zur Strafe ließ die Pflanze den Kopf hängen und das Wasser wurde trüb. Den Taucher interessierte das wenig, der stand nett mit seiner Schatztruhe im Trüben und guckte weiter blubberblasenlos in der Gegend herum.

Okay, kein destilliertes Wasser - also Glas leeren, neue Steine, Pflanze reinigen, gut zureden und Leitungswasser rein.
Taucher zum Kies, Pflanze einbuddeln, weiter auf Egel warten.

Was auch immer die Egel so lange auf ihrem Weg trieben... angekommen waren sie immernoch nicht und die Pflanze zickte weiter -  auch das Leitungswasser gefiel der Pflanze nicht und sie dümpelte schon nach wenigen Stunden etwas lustlos mit hängenden Blättern im Wasser rum. Nun wollten wir natürlich keine Wasserpflanzen morden und versuchten erneut, die Haltungsbedingungen zu verbessern. Also wieder - Wasser raus, Kies raus, Taucher raus, Glaskübel reinigen, Kies rein, Taucher rein, Wasser rein und ein paar Mineralien zugesetzt - dann die Pflanze und warten.

Die Pflanze mag uns definitiv nicht.
Erst sah es recht gut aus und die Pflanze täuschte uns Fröhlichkeit vor, indem sie ihre obersten Blätter aufrecht aus dem sauberen, ständig gewechselten, gereinigten, mineralisierten und stark beobachteten Wasser reckte.
Von plötzlicher Lustlosigkeit geplagt, ließ sie jedoch diese schon bald wieder sinken, das Wasser wurde trüb und so langsam vermuteten wir Absicht dahinter...